Octave Phonomodul

Allgemeine Fragen und Antworten zu Octave Verstärkern
Antworten
Thore
Beiträge: 3
Registriert: Do 2. Mär 2017, 12:40

Octave Phonomodul

Beitrag von Thore » So 17. Mär 2019, 17:59

Hallo,


ich konnte vor einiger Zeit ein Octave Phonomodul (erste Serie bis 1999) erwerben. Da mein V50 eine Line Ausführung ohne Phonoeingang ist passt dieses natürlich gut zum Verstärker.
Läuft soweit auch sehr gut und auch klanglich bin ich sehr zufrieden.
Was mich allerdings wundert ist das es nach dem einschalten des Geräts 2 Minuten dauert bis das Gerät freigeschaltet wird.
Ist dies so gewollt und normal (langsames hochfahren der Röhren) oder liegt hier doch evtl. ein Defekt vor ?


Gruß
Thore

OctaveAdmin
Site Admin
Beiträge: 19
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 08:50

Re: Octave Phonomodul

Beitrag von OctaveAdmin » Mo 18. Mär 2019, 10:58

Hallo Thore,
an dem Phonomodul liegt kein Defekt vor.
Es ist normal das es erst nach ca. 2 Minuten zuschaltet.
Während dieser Zeit fahren sämtliche Spannungen hoch
und die Röhren erreichen ihren stabilen Arbeitspunkt.
Es freut mich dass du mit dem Phonomodul zufrieden bist.
Gruß
Michael

Thore
Beiträge: 3
Registriert: Do 2. Mär 2017, 12:40

Re: Octave Phonomodul

Beitrag von Thore » Di 19. Mär 2019, 19:37

Hallo Michael,

vielen Dank für die schnelle Antwort !

Gruß
Thore

Antworten